Skip to main content
Kocatepe Mahallesi Ofis Lamartine Lamartin Caddesi, 6 No:6 D:Kat 5, 34437 Beyoğlu, Turkey 2050€ - 2450€
Home / Blog / DHI-Haartransplantation in der Türkei mit dem Choi-Stift

DHI-Haartransplantation in der Türkei mit dem Choi-Stift

Was ist eine DHI-Haartransplantation? Diese Art der Transplantation mit dem Choi-Stift ist eine in der Türkei verwendeten Variante der FUE-Haartransplantation , die sich hauptsächlich durch die Verwendung eines speziellen medizinischen Werkzeugs, dem DHI Choi-Implanter (auch Choi-Stift genannt), unterscheidet. DHI steht hier für "Direct Hair Implantation".

Als die Extraktionstechnik noch angewendet wurde, erfolgte die Entnahme der Follikel und deren Implantation mit einfachen manuellen Werkzeugen. Später wurde das Verfahren durch die Einführung einer Maschine beschleunigt, die als "Mikromotor" bekannt ist und es den Ärzten ermöglichte, mehr Follikel zu verpflanzen. Der Extraktionsprozess wurde dadurch zwar verbessert, brachte aber viele Nachteile mit sich. Aus diesem Grund wurde aktuell eine neue Technik eingeführt, bei der der Choi-Stift zum Einsatz kommt.

Was ist der Choi-Stift und wie funktioniert er?

Die Idee des Choi-Stifts entstand zuerst an der Kyungpook National Universität in Korea und ist recht simpel: Das Anfertigen von Kanalschnittpunkten im Empfängerbereich und das Implantieren der extrahierten Follikel werden zu einem einzelnen Prozess kombiniert. Der Choi-Stift ist ein stiftähnliches Gerät mit einer Hohlnadel an der Spitze, die mit einem Schlauch und einem Kolben verbunden ist.

Während der Haartransplantation mit einem Choi-Implanter entnimmt der Arzt die Follikel aus der Spenderregion und gibt sie in den Choi-Stift. Sie werden also vorsichtig mit einer Pinzette in die Hohlnadel (am Ende des Stifts) gesteckt. Danach werden mithilfe des Implanters die vorgeladenen Follikel in die Kopfhaut implantiert, woraufhin der Arzt die Nadel in einem entsprechenden Winkel in die Kopfhaut einführt und den Follikel verpflanzt, indem er den Kolben nach unten drückt.

Dieser Vorgang wird für jeden Follikel wiederholt. Während eines typischen Transplantationsvorgangs verwenden der durchführende Arzt und das medizinische Team abwechselnd etwa 6 Choi-Pens, um das beste Ergebnis in kurzer Zeit zu erzielen. Jeder dieser Implanter ist mit unterschiedlich großen Nadeln ausgestattet, um einzelne, doppelte und dreifache Haarfollikel-Einheiten zu implantieren.

Haartransplantation - FUE oder DHI?

Der größte Unterschied bei der DHI-Haartransplantationsmethode liegt im Verpflanzungsprozess. Bei der DHI-Methode finden die Öffnung neuer Stellen für Haare und die Verpflanzung der Grafts gleichzeitig statt. Diese Methode ist also ideal für Menschen, die ihre Haardichte verändern wollen. Außerdem wird hier nur der Spenderbereich rasiert, sodass sie eine bessere Option für Frauen, oder allgemein Menschen mit langen Haaren sein könnte.

Doch welche Methode ist nun geeigneter, DHI oder FUE? Nun, die Verwendung eines Implanters für eine Haartransplantation bedeutet, dass keine offenen Kanaleinschnitte nötig sind. Früher musste das Ärzteteam winzige kreisförmige Schnitte in der Kopfhaut anlegen und die Follikel darin implantieren. Jetzt können diese jedoch direkt in den Empfängerbereich injiziert werden, ohne die Kanalschnitte öffnen zu müssen. Diese Methode reduziert das Risiko auf Traumata und Blutungen während des Haartransplantationsverfahrens.

Infolgedessen können Ärzte jetzt eine höhere Anzahl an gesunden Follikeln garantieren, die lebensfähig bleiben und auch nach dem Verfahren gesundes Haar produzieren. Darüber hinaus reduziert diese Technik Trauma, was zu einer schnelleren Heilung für die Patienten führt. Es gibt also offensichtlich signifikante Hinweise auf bessere ästhetische Ergebnisse, da die Follikel während des Eingriffs genauer verpflanzt werden können.

Um die Frage "Was ist der Unterschied zwischen FUE- und DHI-Haartransplantation?" richtig zu beantworten, wird im Folgenden ein Vergleich zwischen der traditionellen Haartransplantations-Extraktionsmethode und einer Haartransplantation mit Choi-Stiften hergestellt.

FUE - Extraktion Follikulärer Einheiten
Follikelextraktion
  Follicles are extracted individually (one follicle at a time) and directly from the back of the scalp randomly, using specialized tools. When extraction is done correctly, this technique doesn't leave any scars. The donor area heals faster than in old traditional methods, like the FUT technique.
Transplantation Follikulärer Einheiten
Konventionelle Extraktion Extraktion mit der Choi-Stift-Methode 
Einzelne extrahierte Follikel werden in die zuvor angelegten Kanalschnittpunkte verpflanzt. Der Arzt legt jene Schnittpunkte in der Kopfhaut an und implantiert dann die extrahierten Follikel darin. Die im Empfängerbereich angelegten Schnitte verlangsamen neben dem Transplantationstrauma die Heilung, was auch zu einer geringeren Überlebensrate der Follikel führt. Einzelne Follikel werden in einer Lösung mit einer hohen Anzahl an Thrombozyten konserviert. Danach werden die Follikel in ein spritzenförmiges Instrument geladen und direkt in die Kopfhaut implantiert, ohne dass Kanaleinschnitte im Spenderbereich erforderlich sind. Dadurch wird das Trauma in der Kopfhaut vermieden und die Verwendung des Choi-Stifts erhöht die Überlebensrate der Follikel.

 

In welchen Phasen läuft das Verfahren ab?

Der Anfang ist bei beiden Techniken gleich: Es wird eine Lokalanästhesie durchgeführt. Dies ist der unangenehmste Teil des gesamten Verfahrens, dafür hat man ihn aber nach nur wenigen Minuten bereits hinter sich. Nach der Anästhesie werden die Haarfollikel entnommen. Haarfollikel - auch Grafts genannt - sind begrenzt: Deshalb sind die Fähigkeiten und die Erfahrung des Teams, das die Operation durchführt, sehr wichtig. Dies ist besonders bei jungen Patienten der Fall, da es gilt eine Beschädigung der vorhandenen Haare zu vermeiden.

Der Spenderbereich befindet sich in der Regel am Hinterkopf und an den Seiten. Im Gegensatz zur traditionellen FUE-Technik wird bei der DHI-Methode jedoch nur der Bereich rasiert, in dem die Haare entnommen werden sollen. Nach der Entnahme der Grafts geht es zurück zu dem Bereich, in dem die Follikel implantiert werden.

Der darauffolgende Schritt unterscheidet sich von der FUE-Technik: Während bei der konventionellen FUE-Technik zuerst die Einschnitte für die neuen Bulben mit Saphirklingen gemacht werden und erst im Anschluss implantiert wird, findet bei der DHI-Methode die Öffnung der neuen Kanäle und die Haartransplantation gleichzeitig statt. Dies ist dank der Verwendung eines speziellen Instruments möglich - dem Choi-Stift.

Die neue Haarlinie formen

Die Form der neuen Haarlinie wird individuell ausgewählt. So können sich alle Patienten sicher sein, dass sie perfekt an ihr Gesicht angepasst wird und ihr neues Haar natürlich aussehen wird.

Vor der Operation wird während des Beratungsgesprächs eine von unseren Spezialisten empfohlene Haarlinie gezeichnet und mögliche Optionen aufgezeigt. Danach entscheidet der Patient über den Bereich der Transplantation und die Höhe der ersten Haarlinie.

Bei der Bestimmung des Bereichs für die Haartransplantation werden die Position der Stirnmuskeln, die Größe des Spender- und des verpflanzten Bereichs sowie der Haartyp vom Arzt berücksichtigt. Es ist uns stets wichtig, unseren Patienten das beste Ergebnis und ein natürliches Aussehen der neuen Haare zu ermöglichen.

Weshalb ist diese neue Technik geeigneter, um die Haardichte zu erhöhen?

Die Verwendung des Choi-Stifts hat auch den großen Vorteil, dass er Haardichte erhöht, was durch das Implantieren der Follikel zwischen den vorhandenen Haaren auch recht einfach ist. Für viele Patienten, die eine Haartransplantation zur Behandlung ihres Haarausfalls durchführen möchten, ist dies undenkbar, da ihre Haare vor der Haartransplantation komplett abrasiert werden müssen. Dieses Prozedere ist jedoch bei der Verwendung des Mikromotors notwendig, um die Kanaleinschnitte vor der Implantation der Follikel zu erstellen.

Bei der Verwendung eines Choi-Stifts müssen die vorhandenen Haare in den Empfängerbereichen jedoch nicht mehr abrasiert werden. Mit dem Choi-Implanter können die Follikel einfach zwischen die vorhandenen Haare verpflanzt werden. Diese Transplantationsmethode hat noch einen weiteren großen Vorteil: Wenn die Follikel zwischen die vorhandenen Haare verpflanzt werden, kann der Arzt den natürlichen Winkel des Haarwachstums deutlich erkennen und daher jedes Follikel perfekt an das Haar anpassen.

Diese einzigartigen Vorteile einer Transplantation mit einem Choi-Stift bieten auch bei der Transplantation von Bart und Augenbrauen einen außergewöhnlichen Nutzen. Diese Technik liefert bessere ästhetische Ergebnisse was Haardichte und Aussehen betrifft. Das Wichtigste ist jedoch, dass bei dieser Methode garantiert keine Narben im Gesicht entstehen können, da bei dem Verfahren keine Schnitte gemacht werden.

Hauptvorteile der DHI-Methode

Neben den oben genannten Punkten sind die Hauptvorteile der DHI-Technik die folgenden:

  • Eine höhere Anzahl an lebensfähigen, gesunden Follikeln.
  • Verringerte Blutung bei der Erstellung des Empfängerbereichs.
  • Verringerung des Infektionsrisikos
  • Verringerung des Traumas während des Follikeltransfers und weniger Schäden in der Blutversorgung des implantierten Bereichs.
  • Schnellere Heilung nach dem Haartransplantationsverfahren.
  • Kürzerer Eingriff (bei Anwendung der Choi-Stift-Technik durch ein erfahrenes Ärzteteam), da das Anlegen der Schnitte und das Verpflanzen der Follikel in einem Schritt erfolgen.

Hat die DHI-Haartransplantation Nebenwirkungen oder Nachteile?

Laut dem medizinischen Team von Clinicana gibt es "keine Vor- oder Nachteile. Es geht lediglich um die für das Haartransplantationsverfahren verwendeten Werkzeuge. Kann das Team gut mit diesen Werkzeugen umgehen, spiegelt sich das in der durchgeführten Prozedur wider. Choi-Stift, Neograft, Artas usw. All diese Techniken sind nichts anderes als Werkzeuge und theoretisch müssten Sie keines dieser Werkzeuge verwenden, um großartige Ergebnisse zu erzielen. Sie könnten mit jeder dieser Techniken trotzdem schlechte Ergebnisse erzielen"

Die Hauptnachteile dieser Methode sind jedoch:

    • Die Ärzte und das medizinische Team sollten eine längere Einarbeitungszeit durchlaufen, um die Arbeit mit dieser Technik zu beherrschen.
    • Das Ärzteteam sollte für jeden Eingriff aus mindestens sechs Personen bestehen.
    • Der Eingriff kann länger dauern, wenn das Team mit dieser Methode nicht vertraut ist.
    • Die Kosten für eine DHI-Haartransplantation sind in der Regel höher als bei einer konventionellen Extraktionsmethode, was auf die Kosten für die Choi-Stifte zurückzuführen ist.
    • Diese Technik erfordert mehr Genauigkeit und Aufmerksamkeit während des Eingriffs.

Eignet sich diese Methode für alle?

Laut einigen Haartransplantationsexperten sind nicht alle Menschen ideale Kandidaten für eine Haartransplantation mit Choi-Stiften. Nach der Entwicklung dieser Methode an der Kyungpook National Universität in Korea, wurden bei asiatischen Menschen mit Haarausfall hervorragende Ergebnisse erzielt. So wurde sie zu einer beliebten Methode in asiatischen Ländern.

Doch obwohl die Haartransplantation mit Choi-Implantaten bei asiatischen Menschen gute Ergebnisse hervorgebracht hat, haben Ärzte bei anderen Ethnien weniger Erfolg festgestellt. Experten haben dieses Phänomen untersucht und sind zum Entschluss gekommen, dass sich das Haar asiatischer Menschen im Allgemeinen durch dickes, glattes Haar auszeichnet, im Gegensatz zu lockigem Haar mit dünnerem Durchmesser anderer Ethnien. Das bedeutet, dass es nicht immer richtig in die Nadel eines Choi-Stifts geladen und in die Kopfhaut implantiert werden kann.

Dies kann zu einer unangemessenen Biegung des Follikels, einer falschen Implantatplatzierung und einem übermäßigen Trauma für die Follikel führen. Daher wird die Choi-Pen-Methode nicht als geeignet für alle Patienten angesehen, die sich einer Haartransplantation unterziehen möchten.

Wieso ist die DHI-Methode geeigneter für Frauen?

Viele Patienten, die sich für eine Haartransplantation an Clinicana wenden, sind in der Tat Frauen. Haarausfall ist sowohl für Frauen als auch für Männer ein erhebliches Problem und bei Frauen ist dieses Problem meist auch besorgniserregender. Während Haarausfall bei Männern vor allem aus genetischen Gründen in der Familie verursacht wird, ist dieser bei Frauen meist ein Zeichen für ein gesundheitliches Problem. Deshalb sollten Sie schon bei den kleinsten Anzeichen reagieren. Je schneller die Reaktion, desto größer die Möglichkeit, vorhandenes Haar zu retten.

Haarausfall bei Frauen wird vor allem durch hormonelle Störungen und Schwangerschaft verursacht und ist ebenfalls auf das Stillen zurückzuführen. Darüber hinaus sind Stress, der allgemeine Lebensstil oder das Erleben eines starken emotionalen Schocks erhebliche Faktoren, die Haarausfall auslösen können. Krankheiten, die Einnahme von bestimmten Medikamenten und allgemeine Umweltfaktoren können ebenfalls Haarausfall provozieren. Auch die Genetik wirkt sich bei Frauen auf den Haarausfall aus, allerdings nicht so stark wie bei Männern.

Die DHI-Technik ist sowohl für Frauen als auch für Männer mit längerem Haar sehr gut geeignet. Bei dieser Methode muss der Spenderbereich rasiert werden. Wie wir jedoch bereits erklärt haben, können wir im Gegensatz zur herkömmlichen FUE-Technik dank der Verwendung des Choi-Stifts eine Haartransplantation durchführen und dabei auf die komplette Rasur des Kopfes verzichten. Dies ist ein äußerst wichtiger Faktor, der vielen Frauen bei ihrer Entscheidung über eine Haartransplantation helfen kann.

Was kostet eine DHI-Haartransplantation in der Türkei?

Wie viel kostet eine DHI-Haartransplantation? Wie wir bereits erklärt haben, sind die Kosten in diesem Fall höher als bei einer Haartransplantation mit der herkömmlichen FUE-Methode. Das ist von vielen Faktoren abhängig, aber eine DHI-Haartransplantation kann im Vergleich zu einer konventionellen FUE-Operation ca. 30% teurer sein.

Das hat viele Gründe, wie z.B. die Verwendung der teureren Choi-Stiften, oder die Notwendigkeit eines größeren Ärzteteams von mindestens 6 Personen, das auf die Anwendung der Technik und auf Choi-Stifte spezialisiert sein muss. Außerdem erfordert die DHI-Methode mehr Präzision und Aufmerksamkeit als eine konventionelle Operation.

Es ist jedoch ebenfalls wichtig zu betonen, dass die Behandlungskosten individuell und nach einigen Faktoren bestimmt werden. Diese sind bei jedem Patienten unterschiedlich und betrifft auch die Anzahl der zu transplantierenden Grafts, die Eigenschaften des Spenderhaars und den Zustands des Haarausfalls.

Warum sollte man eine DHI-Haartransplantation in der Türkei durchführen lassen?

Es ist wichtig zu bedenken, dass nicht die verwendeten Werkzeuge, sondern der Arzt über das Ergebnis einer Haartransplantation entscheidet. Selbst die am besten entwickelten Werkzeuge können zu schlechten Ergebnissen führen, wenn sie von unqualifiziertem Personal verwendet werden. Choi-Stifte können zu guten Ergebnissen führen, wenn sie von einem erfahrenen, in der Anwendung dieser Methode gut geschulten Spezialisten verwendet werden.

Bevor Sie sich für eine Haartransplantation mit der Choi-Implanter-Pfanne entscheiden, sollten Sie wissen, dass diese Methode viele Vorteile, aber auch Nachteile birgt und dass nicht alle Menschen für eine Transplantation mit dieser Methode geeignet sind (vor allem Menschen nicht-asiatischer Abstammung).

Ihr Arzt wird Sie darüber beraten, welche Methode für sie am besten geeignet ist. Die Türkei ist in der ganzen Welt als eines der Hauptziele für den Medizintourismus bekannt, da hier die neuesten Techniken angewandt werden und erfahrene und qualifizierte Fachleute zur Verfügung stehen. Die viel günstigeren Preise und Kosten sind natürlich auch ein guter Grund, in die Türkei zu reisen.

Wenn Sie also an eine DHI-Haartransplantation in der Türkei denken, empfehlen wir Ihnen, die beste Klinik und das beste medizinische Personal zu wählen. Wir bei Clinicana führen nicht nur Kopfhaartransplantationen durch, sondern sind auch auf Augenbrauen-, Bart- und Schnurrbarttransplantationen spezialisiert. Gerne können Sie uns kontaktieren und eine kostenlose und unverbindliche Beratung erhalten: Wir analysieren gerne Ihre Haarprobleme und bieten Ihnen die beste Lösung, um Ihre Haarprobleme ein für alle Mal

Kostenlose Beratung

Lassen Sie Ihre Nummer da und wir rufen Sie bald zurück

Rufen Sie uns jetzt an +49 160 92124958
Schrijf je in op onze nieuwsbrief om op de hoogte te blijven.