Skip to main content
Kocatepe Mahallesi Ofis Lamartine Lamartin Caddesi, 6 No:6 D:Kat 5, 34437 Beyoğlu, Turkey 2050€ - 2450€
Home / Blog / Verursacht Umweltverschmutzung Haarausfall? Fragen Sie sich, wie Sie Ihr Haar schützen können?

Verursacht Umweltverschmutzung Haarausfall? Fragen Sie sich, wie Sie Ihr Haar schützen können?

pollution and hair loss

Verursacht Umweltverschmutzung Haarausfall? Tatsächlich war der Zusammenhang zwischen der Luftverschmutzung und Haarausfall nicht immer ganz schlüssig. Durch die umweltschädlichen Partikel in der Luft wurden immer wieder Atemwegserkrankungen wie z.B. Asthma oder Allergien in Verbindung gebracht. Auch verschiedene Arten von Krebs Verursachung ist bekannt. Jedoch was ist mit unseren Haaren und unsere Haut? Ist diese auch davon Betroffen? Bis vor kurzem waren die Auswirkungen darauf noch nicht bekannt.

Unsere Patienten und Interessanten hatten sich genau diese Frage gestellt. Besteht ein Zusammenhang zwischen Kontamination und Haarausfall? Neue wissenschaftliche Studien haben nun den direkten Zusammenhang zwischen Kontamination und Haarausfall beleuchtet. Wir möchten in diesem Blog Ihnen helfen es besser zu verstehen.

Wie beeinflusst die Umweltverschmutzung Ihr Haar?

Unsere Haut und unseren Haare sind die ersten Barrieren, die unser Körper gegen Umweltverschmutzung hat. Luftschadstoffpartikel und polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK), die durch Verbrennung fossiler Brennstoffe wie Kohle, Öl, organische Stoffe usw. und auch durch Asphalt entstehen, verursachen Schäden und Reizungen durch oxidativen Stress aufgrund des Anstiegs der freien Sauerstoffradikale.

Die Anzahl der Untersuchungen, die in den letzten Jahren durchgeführt wurden, bestätigen diese Nebenwirkungen der Kontamination unseres Haares. Eine der neusten Studien erklärt wie Luftschadstoffe direkt Haarausfall verursachen. Wir haben einen Blick für Sie darauf geworfen und sind zu erstaunlichen Erkenntnissen gekommen.

Erkenntnisse aus Studien zur Umweltverschmutzung und deren Beeinflussung von Haarausfall

Eine wissenschaftliche Studie über den Zusammenhang zwischen Umweltverschmutzung und Haarausfall, welche von Experten des Future Science Research Center in Südkorea (Schlussfolgerungen im Oktober 2019 auf dem 28. Kongress der Europäischen Akademie für Dermatologie und Venerologie in Madrid) durchgeführt wurde bestätigt eindeutig, dass Luftschadstoffe das Haarwachstum beeinflussen und direkt Haarausfall verursachen.

Während der Forschung dieser Studie, setzten südkoreanische Wissenschaftler den Kopfhautzellen (sogenannte Human Follicle Dermal Papilla Cells (HFDPC)) verschiedenen Arten von PM10-Partikelkonzentrationen sowie Partikeln aus der Dieselverbrennung aus.

Hierbei erhielten Sie eindeutige Ergebnisse: das Vorhandensein beider Schadstoffe führte zu einer Abnahme des Beta-Catenin-Spiegels. Die ist ein Protein, welches für das Haarwachstum und die Haarformung verantwortlich ist. Darüber hinaus wurde eine Abnahme der Spiegel von Cyclin D1-, Cyclin E- und CDK2-Proteinen festgestellt. Diese sind für das Haarwachstum und die Haarretention verantwortlich. Das bedeutet, je mehr Schadstoffe in der Luft sind, desto weniger Protein sind vorhanden und wodurch ein größerer Haarausfall auftritt.

Welche Konsequenzen ergeben sich daraus?

Also können Umweltfaktoren Haarausfall verursachen? Kann unsere Umweltverschmutzung Haarausfall verursachen? Wie wir gerade gelesen haben, gibt es eine klare Antwort darauf: Ja!! Die Umwelt und vor allem Luftverschmutzung wirkt sich direkt auf die Gesundheit unserer Kopfhaut und der Haarfollikel aus. Das schockierende daran ist, das Studien erwiesen haben, dass dieser Haarausfall in Verbindung mit dem männlichem Haarausfall gebracht werden kann oder ein Auslöser für andere Haarausfall-Krankheiten wie z.B. Alopecia areata, Narbenalopezie oder chronischer Telogen-Effluvium.

Folgende Schäden können verursacht werden:

  • diffuser (gleichmäßiger) Haarausfall auf dem ganzen Kopf

  •  

    starkes Schwitzen

  •  

    Trockenheit und Zerbrechlichkeit der Haare

  •  

    Schuppenentstehung

  •  

    Rötung und Reizung sowie Juckreiz der Kopfhaut

  •  

    Ödeme und Schwellungen um die Follikel

  •  

    fettige Kopfhaut aufgrund eines Überschusses an Talgproduktion

Wie können wir unser Haar davor Schützen

Unsere Kopfhaut und vor allem unsere Haare kommen als erstes mit der Umweltverschmutzung in Berührung. Weshalb es sehr wichtig ist, diese vor äußeren Schadstoffen und oxidativem Stress zu schützen. Hierfür sollte man die Sauberkeit und Hygiene der Kopfhaut sowie Haarpflege sehr ernst nehmen. Natürlich spielt auch eine gesunde und ausgewogene Ernährung eine große Rolle.

Wenn es jedoch darum geht, die Auswirkungen der Verschmutzung in unserem Haar einzudämmen oder sogar umzukehren, müssen andere medizinische Lösungen wie z.B. Hyaluronsäure in Betracht gezogen werden. Diese ist ein ausgezeichneter Haarschutz, die Follikel werden nicht nur widerstandsfähiger sondern fallen auch weniger aus, da sie befeuchtet sind. Hyaluronsäure ist ein wichtiger Teil der Haarmesotherapie.

Jetzt haben Sie die Antwort und Lösung auf die Frage "Verursacht Umweltverschmutzung Haarausfall?". Bei Clinicana haben wir langjährige Erfahrung mit allen Haarbehandlungen und vor allem haben wir das Vertrauen unserer Kunden. Dies können Sie anhand unserer Bewertungen zu Haartransplantation in der Türkei nachlesen. Wenn Sie Fragen zu Ihren Haarausfallproblem haben, denken Sie einfach daran, dass wir einen kostenlosen, und unverbindlichen Beratungsservice haben ... Beanspruchen Sie diesen gerne!

Kostenlose Beratung

Lassen Sie Ihre Nummer da und wir rufen Sie bald zurück

Rufen Sie uns jetzt an +49 232 73699150
Schrijf je in op onze nieuwsbrief om op de hoogte te blijven.